Strände in Cancun

Wenn wir über die Strände von Cancun sprechen, geht es hauptsächlich um die berühmten Hotel Zone oder Zona Hotelera, welche an den zentralen Bereich von Cancun City (umgangssprachlich auch genannt: La Patagonia) grenzt, den Kukulkan's Blvd.

Im Allgemeinen ist es nach dem mexikanischen Gesetz Jedem gestattet an jeden Strand im Land zu gehen und auch dort zu schwimmen, außer innerhalb von militärischen Bereichen.

Einige Hotels schränken jedoch durch ihre Anlagen den Zugang zu den Stränden ein. In der Regel kann jedoch, wenn man nicht gerade wie ein Einheimischer aussieht, die Hotel-Lobby ohne Probleme, durchquert und der Strand erreicht werden.

Beginnen wir eine Reise entlang der Strände am wunderschönen türkisen Meer:

  • Playa Las Perlas (bei Km. 2.5), Dieser Strand hat eine familiäre und ruhige Atmosphäre mir wenig Wellen, einem kleinen Strand und ist super für Kinder. Ein Zugang existiert an der Nordseite des Holiday Inn.

    Daneben findet sich El Embarcadero welches oft eine sehr überfüllt Punkt ist da dort spezielle Touristen-Touren losfahren.
  • Playa Langosta (bei Km. 5) liegt in der Mitte der nördlichen Ende der Zona Hotelera".

    Teilweise ist das Wassers sehr flach und lädt zum Schwimmen und Entspannen ein. Perfekt zum Schwimmen mit Babys und in anderen Teilen gut geeignet zum Schnorcheln.
  • Playa Pez Volador (bei Km 5,5), beliebt bei Familien wegen der ruhigen flachen Landzunge.

    Es gibt kostenfreie Parkmöglichkeiten (es sollte den Parkplatz-Aufpassern ein Trinkgeld gegeben werden). Der Zugang liegt nahe einer riesigen Fahnenstange mit der mexikanischen Flagge.
  • Playa Tortugas (bei Km 6,3) ist einer der belebtesten Strände, mit lauter Musik, Restaurants, Liegestühlen und Sonnenschirmen und einer Bungee-Sprung-Möglichkeit (~US$60).

    Zugang beim Fährterminal, wo es kostenloses Parkplätze gibt, wenn mal ein Platz frei ist. Oft sehr voll und gut besucht von Einheimischen, besonders während der Wochenenden.
  • Playa Caracol (bei Km 8,7) liegt neben dem Isla Mujeres Fähr-Terminal, direkt vor einem großen und modernen Supermarkt namens Chedrahui.

    Dieses relativ winzige Stück Sand ist auf den ersten Blick wahrscheinlich am wenigsten einladend, aber wenn man am Wasser etwas nach links wandert kann man ein schöne Strand erreichen, der quasi zum Hotel Riu gehört. Es gibt keinen Parkplatz.
  • Playa Azul Gaviota (bei Km 8,8) ist eine wunderschöne kleine Kurve am Ende der Bucht und hat mehrere Beach Clubs.

    Der Eine Zugangsmöglichkeit gibt es von der Nordseite des Cocobongo's und beim Plaza Fórum, wo auch eine äußerst begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung steht.
  • Playa Chac-Mool (bei Km 9,5) verfügt über keine Parkmöglichkeiten und ist einer der ruhigeren Stränden. Rettungsschwimmer und Parasailing sind verfügbar.

    Kein Essen, aber es gibt Geschäfte und Restaurants in der Nähe des Zugangs.
  • Playa Marlin (bei km 12,5) verfügt über einen schönen langen Sandstrand mit Rettungsschwimmern und Liegestühlen die am Eingang gemietet werden können. Die Wellen sind dort oftmals groß.

    Es gibt nichts zu essen, aber es ist ein Oxxo-Kiosk in der Nähe auf der Boulevard Kukulcán, nördlich des Eingangs zum Strand am Kukulcán Plaza.
  • Playa Ballenas (bei km 14,2) eine langer, ruhigen Strandabschnitt zwischen mehreren Luxushotels. Wave Runner (~USD$45, 30 Minuten), Bodyboards und Parasailing (~USD$60, 12 Minuten) verfügbar.

    Kostenlose Parkplätze. Zugang über ein Feldweg auf der Südseite des Golden Parnassus Hotels.
  • Playa Delfines (bei km 17,5), auch El Mirador genannt, ist fast der einzige Strand mit einem großen öffentlichen Parkplatz. Leider ist dort der Sand gröber und dunkler als der exquisite feinen Sand der nördlichen Strände.

    Auf der anderen Seite hat der Strand hat eine tolle Aussicht, es gibt in der Nähe einige Ruinen der Maya zu sehen und da es der letzte Strand entlang des Boulevards ist, ist er selten überlaufen, außer an manchen Wochenenden.
  • Playa de niños. Dieser Strand liegt außerhalb der Hotel-Zone auf der gegenüberliegenden Seite von Cancun, in einem Teil namens Puerto Juarez, und wird häufig von den Einheimischen besucht. Besonders an den Abenden und Wochenenden.

    Es gibt dort mehrere kostenlose Sonnenschirme und Palmen die Schatten spenden. Das Wasser ist nicht so klar, wie in der Hotelzone und hat viele Wasserpflanzen. Je nach der Zeit, sind möglicherweise viele Kinder spielend im Wasser, welches flach beginnt und meist nur kleine Wellen hat.

    Angrenzend gibt es mehrere kleinere weniger touristische Restaurants welche frischen Fisch der lokalen Fischer zubreiten.


Strände in Cancun
1 (20%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.